Neuigkeiten

Aktuelles zum Thema Rudersport.

Start bei der Talisker Whisky Atlantic Challenge im Dezember 2024

Martin Stengele ist in Stockach am Bodensee, dem "Schwäbischen Meer", aufgewachsen, aber es hat ihn schon immer auf das „richtige“ Meer gezogen. Er will ab Dezember 2024 als erster Deutscher solo im Rahmen der „Talisker Whisky Atlantic Challenge“ über den Atlantik rudern. Zuletzt fuhren aus Deutschland 2019/2020 vier Frauen aus Hamburger über den großen Teich.

Weiterlesen ...

Der Hamburger will nach Pausenjahr Olympia ins Visier nehmen

Die 548. Hamburger Ruderregatta mit den Norddeutschen Meisterschaften hatte mit rund 1.700 Bootsmeldungen und knapp 3.000 Sportlerinnen und Sportlern viele spannende Rennen zu bieten. In 16 Rennen wurden die Norddeutschen Meister gekürt. Im Männereiner setzte dabei Tim Ole Naske (RG Hansa Hamburg) mit einem Sieg nach seinem Pausenjahr ein Ausrufezeichen und stieg damit erfolgreich in die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele 2024 in Paris ein.

Weiterlesen ...

Bei den Frauen triumphieren die Havel Queens in Hamburg

Die Ruder-Bundesliga feierte ein wildes Finale auf der Hamburger Binnenalster. Der über die ganze Saison dominierende Münster-Achter war auch in Hamburg nicht zu stoppen. Bei den Frauen gab es das dramatische Finale dreier Teams, die vor dem letzten Renntag punktgleich waren. Am Ende setzten sich die Havel Queens aus Berlin die Krone auf.

Weiterlesen ...

Aurelia-Maxima Janzen dominiert die Einer-Konkurrenz in Schweinfurt

556 Ruderinnen und Ruderer waren bei den Deutschen Sprintmeisterschaften am Start, die der Schweinfurter Ruderclub Franken mit großem Erfahrungsschatz als letzten Saisonhöhepunkt der Ruderer in Deutschland ausrichtete. Am Start waren auch WM-Teilnehmer, wie der Schweinfurter U19-Ruderer Lorenz Grimm, der bei den Titelkämpfen in Varese (Italien) Platz vier im Doppelvierer belegte. Im Frauen-Einer war mit Aurelia-Maxima Janzen eine weitere prominente Teilnehmerinnen auf dem Main dabei.

Weiterlesen ...